Main Menu

Our school

Endlich wieder ein Live-Konzert!

Nach zweijähriger Corona bedingter Konzertpause konnten wir am Samstag, 26.03.22, endlich wieder zu einem Live-Konzert einladen!
Es war ein ganz besonderes Konzert. Nicht nur, dass es das erste Konzert nach zwei Jahren Konzertabstinenz war, es war auch das erste Konzert nach fast fünf Jahren Renovierungsarbeiten in unserer Agnes-Aula (und: Sie ist immer noch nicht fertig!), das erste Konzert mit Maske, das erste Konzert ohne Wim Boerman, den langjährigen Leiter des niederländischen Orchesters „De Ereprijs“, der sich vor Kurzem in den Ruhestand verabschiedet hat; das 24. Kompositionskonzert, gleichzeitig aber auch erst das 22. Livekonzert, schließlich hat das Orchester Corona bedingt vor zwei Jahren für uns die Kompositionen gefilmt und im letzten Jahr das Konzert im Internet gestreamt (https://hbg-bo.de/leistungskurs-kompositionsprojekt/kompositionskonzerte.html).

Zur Live-Uraufführung kamen Kompositionen der Musikleistungskurs-Schüler*innen, die im Rahmen des im LK stattfindenden Kompositionsprojekts entstanden sind:

Peace – Lana Buresch
Beautiful Mystery – Marie Worgul
Wunderland – Dina van Beek
You Took My Breath Away – Esther Franzke
Thunderstorm – Martin Boliasnyi
Luna – Emelie Süßmuth
Deine Melodie – Vanessa Varnhold

„Um zu komponieren, braucht man sich nur an eine Melodie zu erinnern, die noch niemandem eingefallen ist“, sagt der Komponist Robert Schumann. Das klingt so einfach und ist doch so schwer zugleich. Umso mehr konnten wir uns freuen, dass die LK-Schüler*innen sich an etwas erinnert haben, dass noch niemanden eingefallen ist ;-): Melodien und vieles mehr. Sie haben ihre Ideen ausgearbeitet, manches verworfen, Neues ergänzt, sind zwischendurch in die „depressive Phase“ verfallen, in der alles bisher Komponierte unbrauchbar erscheint, haben schließlich nach dem Endspurt ihr 1. Opus fertiggestellt. Und das Tolle ist: Die Werke sind ganz und gar einmalig!
Den Schüler*innen sind publikumswirksame Kompositionen gelungen, mit sehr vielfältigen musikalischen Ideen und mit Arrangements, die die Möglichkeiten des Orchesters voll ausschöpften. Das Ganze wurde vom sehr spielfreudigen Ensemble mit voller Klangpracht auf die Bühne gezaubert. Das Orchester De Ereprijs aus Apeldoorn (NL) ist bereits im 24. Jahr mit dabei, begleitet das Projekt von Anfang an.

Das zahlreich erschienene Publikum – neben der Schulgemeinde hatten sich auch viele Ehemalige eingefunden – nahmen die Darbietungen nach langer Durststrecke dankbar und mit Begeisterung auf und vergaßen fast die Masken vor ihren Gesichtern.
Ein rundum gelungener Abend!

Eva Landwehr

 

 

schule ohne rassismus 0zukunftsschulen logonbs logo h p RGB nrw alternativ 300x171schulen im team 64headerSchuleDerZukunftSchulsanitätsdienst

Back to top

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.